Dein iPhone Akku bläht sich auf?

29.05.2020 12:43

Akku bläht sich auf

Akkus sind praktisch, da sie sich schnell aufladen lassen und man z. B. das Smartphone oder Notebook so kabellos bedienen kann. Man kann sie immer wieder aufladen, wodurch sie lange verwendbar sind. Jedoch sind Akkus Verschleißteile, weshalb sich mit der Zeit ihre Akkulaufzeit verringert. Bläht sich dein Akku jedoch auf, kann dies andere Ursachen haben.

Akkus blähen sich nicht auf, nur weil das Handy mal runtergefallen ist. Dies passiert z. B. bei falscher Benutzung des Akkus oder wenn der Akku mit Feuchtigkeit in Berührung gekommen ist. Der Akku arbeitet nicht mehr ordnungsgemäß und bläht sich so, im schlimmsten Fall auf.

Chemische Prozesse im Akku

In Smartphones und Notebooks sind meistens Lithium-Ionen-Akkus verbaut. Durch eine chemische Reaktion entsteht Energie, diese Prozesse erzeugen Spannung, wodurch dein Smartphone oder Notebook mit Strom versorgt wird. Beim Aufladen wird elektrische Energie in chemische Energie umgewandelt. Wenn du dein Smartphone nutzt, geschieht das Gegenteil: chemische Energie wird in elektrische Energie umgewandelt.

 

Warum kann sich ein Akku aufblähen?

Der zuvor beschriebene, chemische Prozess kann durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst werden:

  1. Falsches Laden des Akkus (Überladung, Netzteil hat falsche Spannung)

  2. Tiefenentladung

  3. Extreme Temperaturschwankungen

  4. Feuchtigkeit oder Wasser

  5. Kurzschluss

  6. Der Akku wurde nicht richtig eingebaut

Durch diese Umstände, kann Gas im Inneren des Akkus austreten. Es baut sich Druck auf und dies ist letztendlich auch der Auslöser dafür, dass der Akku dick wird.

Aufgrund einer Beschädigung am Akku sind die Schichten im Inneren des Akkus nicht mehr richtig getrennt. So können Partikel zwischen die einzelnen Schichten geraten und die Membran durchbohren. Wurde die Membran beschädigt, kann Feuchtigkeit mit der Zelle reagieren und diese aufblähen lassen.


Wie bemerkt man einen Defekt am Akku?

Wenn dein Akku defekt ist, kannst du dies an folgenden Merkmalen feststellen:

  1. Akkuleistung ist erheblich schlechter

  2. Gerät wird heiß

  3. Der Bildschirm wird rausgedrückt

  4. Das Display zeigt Streifen

     

Was tun, wenn sich der Akku aufgebläht hat?

Wenn dein Akku bereits aufgebläht ist, verwende dein Gerät nicht mehr – schalte es aus und lade es nicht. Entferne den Akku aus deinem Gerät, der defekte Akku sollte nun fachgerecht entsorgt werden. Ein defekter oder aufgeblähter Akku lässt sich nicht reparieren.

Tritt Gas aus, kann man nicht ausschließen, dass der Akku explodiert. Dies passiert aber vergleichsweise selten. Lege deinen Akku auch nicht ins Wasser, Wasser reagiert mit Lithium und die Gefahr einer Explosion erhöht sich dadurch.

Das entstandene Gas ist sehr leicht entzündlich. Gepaart mit dem hohen Druck innerhalb des Akkus, kann dies sehr schnell zu einer Explosion führen.

Lasse den defekten Akku auf keinen Fall in deinem Gerät, sollte er sich entzünden oder es zu einer Explosion kommen, wird möglicherweise dein ganzes Gerät dadurch zerstört.

Entferne den Akku vorsichtig und achte darauf, ihn nicht zu beschädigen. Lege ihn in einen mit Sand gefüllten, verschließbaren Behälter.

 

Wie entsorge ich einen defekten Akku?

Defekte Akkus gehören nicht in den Hausmüll, sie müssen ordnungsgemäß und separat entsorgt werden. Batterien und Akkus enthalten Quecksilber oder Blei, daher ist eine fachgerechte Entsorgung sehr wichtig. Außerdem können so wiederverwertbare Rohstoffe recycelt werden.

Hier kannst du deinen alten oder defekten Akku entsorgen:
 

  1. Direkt beim Händler

  2. Gelbe Boxen in Elektro- oder Baumärkten (bei Lithium-Ionen-Akkus)

  3. Entsorgungsstellen der örtlichen Abfallbetriebe

Standard Akkus, also AA- oder AAA-Akkus können in grüne Auffangboxen entsorgt werden, diese stehen in vielen Supermärkten bereit.

Wenn du ein Smartphone mit festverbautem Akku hast und das ganze Gerät entsorgen möchtest, kannst du dies bei entsprechenden Annahmestellen, wie Deponien und Wertstoffhöfen machen.

 

Wie lässt sich das Aufblähen des Akkus vermeiden?

  1. Lade und entlade den Akku langsam und kontrolliert

  2. Vermeide hohe Temperaturen

  3. Verwende ein Netzteil mit der passenden Spannung

  4. Schütze dein Smartphone vor heftigen Stößen oder Stürzen

  5. Vermeide qualitativ minderwertige oder beschädigte Ladekabel


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.